prinzip_gonzo
My Image

Der Widerspenstigen Zähmung

von William Shakespeare

mit: Shana Sophie Brandl, Saladin Dellers, Lukas Gander, Virginia V. Hartmann, Gregor Kohlhofer, Julia Richter, Christoph Steiner, Magdalena Wabitsch

Regie: Holle Münster
Bühne und Kostüme: Thea Hoffmann-Axthelm
Dramaturgie: Mona Schwitzer
Musik: Bernhard Neumaier

Kooperation mit dem Institut für Schauspiel der Kunstuniversität Graz

Premiere am 04. Oktober 2014, Schauspielhaus Graz

Auf dem Marktplatz der Liebe gelten in Padua feste Preise: Dem Vater winkt eine reiche Ablöse, wenn er seine Tochter als gute Partie verheiratet. Die schöne Bianca hat den höchsten Marktwert und die Bewerber stehen bei ihr Schlange. Ihr Vater Baptista hat jedoch entschieden, sie nicht zu verheiraten, bevor er nicht seine ältere Tochter Katharina unter die Haube gebracht hat. Die denkt aber nicht daran, sich von ihrem Vater an einen zahlungskräfti­gen Bräutigam verschachern zu lassen. Von romantischen Liebesschwüren will sie ebenfalls nichts wissen. Sie setzt sich verbal und körperlich gegen jeden Heiratskandidaten zur Wehr.
Der mittellose Student Lucentio, der sich auf den ersten Blick in Bianca verliebt, greift zu einer List, um seine finanzstarken Mitbewerber Hortensio und Gremio aus dem Weg zu räumen. Zuerst muss er aber noch einen Ehemann für die widerspenstige Katharina finden. Der Zufall kommt ihm zu Hilfe, als Petruchio auf der Suche nach einer reichen Braut in die Stadt kommt. Er bietet sofort Geld für Katharina, die schlägt ihn, er scherzt, sie kratzt, er macht ihr einen Heiratsantrag, sie weigert sich, er nimmt sie gegen ihren Willen mit und sperrt sie ein. Lucentio kann jetzt Bianca heiraten und Hortensio nimmt eine Witwe zur Frau. Bei einem Bankett treffen alle wieder aufeinander und das Kräftemessen der Geschlechter geht in die zweite Runde ...

Bilder


Videos

My Image
My Image